Handke spendet sein Preisgeld

Belgrad. Der österreichische Schriftsteller Peter Handke ist nach Serbien und ins Kosovo gereist, um 50.000 Euro für den Bau eines Schwimmbades zu spenden. Bei der Überreichung des Literaturnobelpreises im Dezember in Oslo war Handke wegen seiner proserbischen Haltung von Demonstranten als Faschist

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.