Rein in die sich öffnende Wildnis, die Leben heißt

von Christa Dietrich

Der Vorarlberger Arno Geiger hat ein „Selbstporträt mit Flusspferd“ gezeichnet

Roman. (VN-cd) Es ist ein Faszinosum, das von Text und Handlung des neuen Romans des Vorarlberger Schriftstellers Arno Geiger ausgeht. Über alle Seiten wird man als Leser allerdings mit einer Frage konfrontiert: Ist es das unweigerliche Zurückversetztsein in die eigene Phase des Erwachsenwerdens, in

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.