VN-Interview. Arno Geiger (46), über seinen neuen Roman „Selbstporträt mit Flusspferd“ und weitere Projekte

Einen Platz in der Gesellschaft suchen

von Christa Dietrich
Literaturpreis der Vorarlberger Buch- und Medienwirtschaft an Arno Geiger, PK im Hotel Schwärzler
Literaturpreis der Vorarlberger Buch- und Medienwirtschaft an Arno Geiger, PK im Hotel Schwärzler

In seinem neuen Roman steckt einiges von Arno Geiger selbst, ein früherer wird vertont.

Bregenz, Wien. In „Selbstporträt mit Flusspferd“ erzählt der Vorarlberger Schriftsteller Arno Geiger von einem Zweiundzwanzigjährigen. Er ist ein Vertreter einer Generation, für die sich in den letzten Jahrzehnten sehr viel verändert hat.

Sie erzählen aus dem Leben eines Zweiundzwanzigjährigen. Was h

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.