Dafür gibt es keine Worte

von Christa Dietrich
Schriftstellerin Zofia Posmysz mit Intendant David Pountney.
Schriftstellerin Zofia Posmysz mit Intendant David Pountney.

Aber es muss über Auschwitz geredet werden. Die Festspiele haben einen Beitrag dazu geleistet.

Bregenz. (VN-cd) Keine Oper sei der Schwere dieses Themas angemessen, auch kein Film oder kein Buch, hielt Zofia Posmysz fest. Die polnische Schriftstellerin und einstige Rundfunkredakteurin hatte jahrelang nicht darüber sprechen können, was sie in Auschwitz durchlitt. Im Jahr 1942 wurde sie als 18-

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.