Mozarts Abgründe als Offenbarung

von Christa Dietrich
Der international viel beachtete „Idomeneo“ wird in Lyon vom Chef des Symphonieorchesters Vorarlberg geleitet. Foto: Jean-Pierre Maurin
Der international viel beachtete „Idomeneo“ wird in Lyon vom Chef des Symphonieorchesters Vorarlberg geleitet. Foto: Jean-Pierre Maurin

Dieser „Idomeneo“ ist ein wunderbarer Grund, die SOV-Oper einem Kollegen zu überlassen.

Bregenz, Lyon. Akzent hin oder her, die Reaktionen des Publikums klingen fast überall gleich. An der Oper in Lyon, wo Kirill Petrenko schon vor einigen Jahren gefeiert wurde und David Pountneys bunte Inszenierungen erfreuten, stieß die gewagte musikalische Interpretation von „Idomeneo“ bei der Premi

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.