Unternehmerin, nicht Kultfigur

   
   

In „Das letzte Fest des alten Europa. Anna Sacher und ihr Hotel“ (Verlag Knaus) begibt sich Monika Czernin auf Spurensuche. Die Autorin versucht, die resolute Wienerin von Klischees zu befreien. Sie sieht Anna Sacher (1859-1930) nicht als Kultfigur, sondern als moderne Frau. Foto: Verlag

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.