Wie die Macht funktioniert

roman. „Dieser Roman ist weder ein Tatsachenbericht noch erhebt er einen Faktizitätsanspruch. Er soll einen Eindruck der Wirklichkeit vermitteln, bildet diese jedoch nicht ab. Alle Figuren sind erfunden“, schreibt Florian Lanz zu seinem Erstlingswerks „Bundeskanzler“.

Man hat eine Ahnung, wer gemeint

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.