Piz Buin als Herausforderung

von Christa Dietrich
Von Jänner bis Anfang Dezember 2014 konnte Museumsdirektor Andreas Rudigier 54.000 Besucher zählen. Foto: VN/Paulitsch
Von Jänner bis Anfang Dezember 2014 konnte Museumsdirektor Andreas Rudigier 54.000 Besucher zählen. Foto: VN/Paulitsch

Vorarlberg Museum hat 2015 neben mehreren Sonderprojekten auch den höchsten Berg des Landes im Auge.

Bregenz. (VN-cd) Der Piz Buin ist mit seinen 3312 Metern der höchste Berg Vorarlbergs. Dass er am 14. Juli 1865 von Johann Jakob Weilenmann, Franz Pöll, Josef Anton Specht und Jakob Pfister erstmals bestiegen wurde, soll sich auch im Programm des kommenden Jahres im Vorarlberg Museum niederschlagen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.