Der Weg von billiger Rechtfertigung zur Katastrophe

Bürgermeister Ludwig Muxel mit dem neuen Tractatus-Preisträger Peter Bieri, Philosophicum-Leiter Konrad Paul Liessmann, Juror Franz Schuh und Philosophicum-Mitbegründer Guntram Lins.  Foto: Dietmar Mathis
Bürgermeister Ludwig Muxel mit dem neuen Tractatus-Preisträger Peter Bieri, Philosophicum-Leiter Konrad Paul Liessmann, Juror Franz Schuh und Philosophicum-Mitbegründer Guntram Lins. Foto: Dietmar Mathis

Erklärungen zum Verantwortungsverständnis lieferten dem Philosophicum Lech Brisanz.

Lech. Der Verweis auf das landläufige Verantwortungsverständnis mag, so Michael Schefczyk (Universität Lüneburg), seinen Teil zur Erklärung dafür beitragen, warum so viele Deutsche der betroffenen Jahrgänge den Eindruck machen, ein gutes Gewissen nicht nur strategisch vorzutäuschen, sondern tatsächl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.