Felder-Ausstellung ist anziehend und klingend

Museumsdirektor Andreas Rudigier mit Felder-Porträts.  Foto: VN
Museumsdirektor Andreas Rudigier mit Felder-Porträts. Foto: VN

Über 14.000 Besucher wurden in den letzten Monaten im Vorarlberg Museum gezählt.

Bregenz. Das Museum kann somit im Sommer 2014 an den letztjährigen Erfolg anknüpfen. Besonders die am 27. Juni eröffnete Sonderausstellung „Ich, Felder. Dichter und Rebell“ stieß auf besonderes Interesse. In einer
der Rahmenveranstaltungen wird nun ein besonderer Aspekt thematisiert. Der Name Franz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.