Was der Körper empfindet

Die Biologie bestimmt unser Dasein. Oder etwa doch nicht?

Roman. Ein 12-jähriger Junge beschließt, Tagebuch zu führen. Allerdings kein gewöhnliches Tagebuch, sondern das Journal seines Körpers: „Ich werde nicht nur die starken Empfindungen beschreiben, die großen Ängste, die schlimmen Krankheiten, sondern absolut alles, was mein Körper empfindet.“ Tatsächl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.