Kleinkariertheit bleibt draußen

von Christa Dietrich
Esther Stocker untersucht mit der Installation „Zweifel an der Geraden“ Bedingungen der Wahrnehmung. Foto: VN/Rhomberg
Esther Stocker untersucht mit der Installation „Zweifel an der Geraden“ Bedingungen der Wahrnehmung. Foto: VN/Rhomberg

Südtiroler Künstlerin Esther Stocker bestreitet den Saisonauftakt im Kunstraum.

Dornbirn. Papierknäuel sind etwas Alltägliches, in einer Größe von bis zu fünf mal fünf Metern und mit einer Oberfläche, die vielfältige Assoziationen zulässt, werden sie Kunst, vor allem, wenn es sich um Objekte handelt, die unsere Wahrnehmung so infrage stellen, wie es jenen von Esther Stocker gel

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.