Traumlandung für ein sehr waches Bühnenduo

von Christa Dietrich
Strindbergs „Ein Traumspiel“ erhält unter Ramallah Aubrecht und Philipp Preuss performativen Charakter. Foto: Birgit Hupfeld/Schauspiel Frankfurt 
Strindbergs „Ein Traumspiel“ erhält unter Ramallah Aubrecht und Philipp Preuss performativen Charakter. Foto: Birgit Hupfeld/Schauspiel Frankfurt 

Philipp Preuss und Ramallah Aubrecht widmen sich August Strindberg.

Bregenz, Frankfurt. Viel Jubel am Ende, zwischendrin knarzt einmal der Boden während des leisen Spiels in konzentrierter Atmosphäre. Ein oder zwei Besucher stehlen sich raus. Auch in Frankfurts Schauspielhaus verirren sich gelegentlich Menschen, die an kluger Dekonstruktion von Klassikern ebenso vor

Artikel 2 von 6
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.