Große Kunst gegen Pleite

Das Essl Museum in Klosterneuburg. FOTO: APA
Das Essl Museum in Klosterneuburg. FOTO: APA

Essl will mit dem Verkauf seiner Sammlung an den Staat das Unternehmen und Arbeitsplätze retten.

Klosterneuburg. „Meine Frau und ich sind bereit, die gesamte Sammlung der Republik zu übergeben, wenn wir damit bauMax und somit rund 4000 Arbeitsplätze allein in Österreich retten können“, heißt es in einer Aussendung des Unternehmers. Es geht dabei um knapp 7000 zeitgenössische Werke aus Österreic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.