Kabarettpreis für Sprachkunst

Andreas Thiel überzeugte mit absurdem Humor. Foto: AP
Andreas Thiel überzeugte mit absurdem Humor. Foto: AP

Nürnberg. Der Schweizer Künstler Andreas Thiel hat den Deutschen Kabarett-Preis 2013 entgegengenommen. Die Jury lobte den 42-Jährigen als freien Denker und eleganten Sprachvirtuosen, der mit seinen scharfen Provokationen und absurden Ideen bewusst die Toleranzgrenzen seines Publikums auslote.

Den För

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.