Religion ist männlich, der Glaube nicht unbedingt

von Christa Dietrich
Mit „Angezogen duschen“ präsentiert die bekannte Vorarlberger Regisseurin Brigitta Soraperra ihres erstes Theaterstück. Foto: SEM
Mit „Angezogen duschen“ präsentiert die bekannte Vorarlberger Regisseurin Brigitta Soraperra ihres erstes Theaterstück. Foto: SEM

Brigitta Soraperra zeigt, welche Strategien Frauen in Sachen Spiritualität ent­wickeln.

Schlins, Zürich. (VN-cd) „Es mag irritieren, aber bei meinen Interviews für das Stück haben mir Frauen erzählt, dass sie Geschlechtsgenossinnen kennen, die aus religiösen Gründen selbst unter der Dusche nicht ganz nackt sind“, erklärt Brigitta Soraperra den Titel ihres neuen Theaterprojekts. „Die Kö

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.