Natter-Rücktritt erhält politische Dimension

Wien. Nach dem überraschenden Rücktritt von Tobias Natter als museologischer Direktor des Leopold Museum hat sich Sammler-Witwe Elisabeth Leopold gestern erstmals deutlich gegen den Vorstandsvorsitzenden der Museum-Privatstiftung positioniert. Sie wolle am kommenden Montag „eine Art Misstrauensantra

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.