Nackte und phantastische Tatsachen

von Christa Dietrich
Julia Gschnitzer spielt im neuen Vögel-Stück „Romys Pool“. Foto: APA, ORf, VN, Filmverleih
Julia Gschnitzer spielt im neuen Vögel-Stück „Romys Pool“. Foto: APA, ORf, VN, Filmverleih

Neue Stücke des Vorarlbergers Stefan Vögel entdeckt man auf einigen Spielplänen.

Schwarzach, Salzburg. „Ich fange einfach mit einer Grundstory an und schaue dann, wie sie funktioniert“, erklärt Stefan Vögel (44) seine Arbeitsweise. Ob er sich in eine ältere Frau versetzt oder ob er als Zeitgenosse, dem das Runde, das ins Eckige soll, völlig egal ist, über die emotionalen Höhen-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.