Die Absurditäten des Familienglücks

Conrad (Florian David Fitz) muss sich auf einmal um seinen verletzten Vater kümmern. Foto: Constantin Film
Conrad (Florian David Fitz) muss sich auf einmal um seinen verletzten Vater kümmern. Foto: Constantin Film

In der Komödie „Da geht noch was“ ist der Familienärger vor­programmiert.

Komödie. Wenn Eltern sich trennen, ist das für die Kinder meistens ein Schock. Selbst wenn diese schon erwachsen sind und eigenen Nachwuchs haben. So auch für Conrad (Florian David Fitz), der sich in Holger Haases Kinodebüt „Da geht noch was“ auf einmal um seinen verletzten Vater Carl (Henry Hübchen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.