Zahlen stehen vor Kunst

Die Ära Alexander Pereira (im Bild mit Präsidentin Rabl-Stadler) geht 2014 schon wieder zu Ende. Sie war kurz und geräuschvoll. Foto: APA
Die Ära Alexander Pereira (im Bild mit Präsidentin Rabl-Stadler) geht 2014 schon wieder zu Ende. Sie war kurz und geräuschvoll. Foto: APA

Salzburger Festspiele: Rekorde bei den Umsätzen, Rückgang bei der Auslastung.

Salzburg. Die Salzburger Festspiele 2013 waren ein Erfolg. Zumindest was die Zahlen betrifft. In die insgesamt 280 Veranstaltungen sind 286.301 Zuschauer gekommen, das sind mehr Leute als je zu vor. Auch die Einnahmen an den Kartenkassen sind neuer Rekord: Mit 29 Millionen Euro wurden um 2,4 Million

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.