Kunst zum Einstecken und Anbandeln

von Ariane Grabher
Zeichnung von Ströhle.
Zeichnung von Ströhle.

Am Anfang war die Zeichnung, dann kam für Karl-Heinz Ströhle das Federstahlband.

Feldkirch. Es war kein Zufall, der Karl-Heinz Ströhle auf Federstahlbänder, die als künstlerisches Material sein Werk mittlerweile ausmachen, gebracht hat. Wie vielseitig die kinetische Energie der Bänder nutzbar ist, zeigt eine Ausstellung des Künstlers in der Galerie Feurstein in Feldkirch.

Am Anfa

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.