Goldener Bär für Geschichte über Korruption

Calin Peter Netzer holte sich den Goldenen Bären. Foto: REuters
Calin Peter Netzer holte sich den Goldenen Bären. Foto: REuters

Berlin. Filme aus Osteuropa sind die großen Gewinner der 63. Berlinale – die Deutschen gingen leer aus. Auch für den Österreicher Ulrich Seidl (der mit den ersten zwei Teilen seiner Paradies-Trilogie in Cannes und Venedig ausgezeichnet wurde) gab es keinen Preis. Der Goldene Bär wurde erstmals nach

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.