Ophüls-Preis für Regie-Duo aus Österreich

Saarbrücken. Auch abseits der Regisseure Michael Ha­neke und Ulrich Seidl gibt der österreichische Film ein starkes Lebenszeichen: Der mit 18.000 Euro dotierte Max-Ophüls-Preis des gleichnamigen Festivals geht an das Regieduo Tizza Covi und Rainer Frimmel für ihr in Locarno uraufgeführtes Sozialdram

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.