VN-Interview. Gerhard Ruiss (61), Geschäftsführer der IG AutorInnen

Jeder weiß, was ein Liebesgedicht ist

Der stets streitbare Gerhard Ruiss kommt zu den Feldkircher Literaturtagen. Foto: APA
Der stets streitbare Gerhard Ruiss kommt zu den Feldkircher Literaturtagen. Foto: APA

Gedichte sind aus verstaubten Festtagsveranstaltungen herauszuholen.

Feldkirch. Zum zehnten Mal wird heuer der Feldkircher Lyrikpreis vergeben. Gerhard Ruiss ist ein wichtiger Motor des Wettbewerbs und der Veranstaltung selbst.

Welchen Stellenwert hat Lyrik im zeitgenössischen Literaturbetrieb?

Ruiss: Die Lyrik existiert im Buchmarkt nur am Rand. Sie hat einen extrem h

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.