Wildnis, einfach domestiziert

von Ariane Grabher
Eine Arbeit von Alexandra Wacker. Foto: A.G
Eine Arbeit von Alexandra Wacker. Foto: A.G

Die Galerie c.art zeigt neue Arbeiten in ­Tusche auf Papier von Alexandra Wacker.

Dornbirn. „Ich mag die Üppigkeit, das wild Wuchernde“, sagt die Bregenzer Malerin Alexandra Wacker vor ihren aktuellen Arbeiten in der Galerie c.art. Dass diese Üppigkeit in den jüngsten Werken der Künstlerin mit schwarzer Tusche einhergeht, erstaunt. Doch das Neue ist auch das Alte, geblieben und u

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.