Ein Ritter im Kampf gegen die Atomkraft

Vallazza übermittelt in düsteren Szenarien auch Stimmungen wie Angst oder Einsamkeit. Fotos: A. Grabher
Vallazza übermittelt in düsteren Szenarien auch Stimmungen wie Angst oder Einsamkeit. Fotos: A. Grabher

Das Museum für Druckgrafik zeigt literarische Interpretationen von Markus Vallazza.

Rankweil. (VN-ag) Was würde Don Quijote heute machen? Er säße vor einem Computer, kämpft gegen Umweltverschmutzung und reitet nicht gegen Windmühlen, sondern gegen Atomkraftwerke an. Dieses Bild des „Ritters von der traurigen Gestalt“ zeichnet zumindest der Südtiroler Künstler Markus Vallazza.

Keine

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.