Zwei Vorarlberger und das „Käthchen von Heilbronn“

Das „Käthchen von Heilbronn“ zählt zu den schönsten Stücken von Kleist. Der gescheite, witzige Klassiker wird am Schauspielhaus Frankfurt (Premiere: 4. November) von zwei Vorarlbergern umgesetzt. Philipp Preuss führt Regie, Ramallah Aubrecht hat das Bühnenbild geschaffen. Foto: Birgit Hupfeld

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.