Vorarlberg Museum bald hüllenlos – Baustellenvorhang soll zu Taschen verarbeitet werden

Wie die Fensterfront im Erdgeschoß und die drei Öffnungen in den oberen Etagen die Fassade des neuen Vorarlberg Museums in Bregenz strukturieren, ist seit gestern erfahrbar. Nun wurde nämlich begonnen, den Bauzaun, einen „Kunstvorhang“ von Karl-Heinz Ströhle, abzutragen. Der massive, gestreifte Stof

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.