Frankfurter Buchmesse. Wie die östererichische Literatur auf der weltgrößten Bücherschau wahrgenommen wird

Ein Triumph des literarischen Buches

Damit dieses Glück mehr Menschen zuteil wird, richteten Österreichs Verleger einen Appell an die Politik, die Fördermittel zu erhöhen. Foto: aP
Damit dieses Glück mehr Menschen zuteil wird, richteten Österreichs Verleger einen Appell an die Politik, die Fördermittel zu erhöhen. Foto: aP

Der Verlag Jung und Jung hat zu feiern, ansonsten gibt sich Österreich pragmatisch.

Frankfurt/Main. Die in Berlin lebende Ursula Krechel bekam für ihren Roman „Landgericht“ den Deutschen Buchpreis verliehen, der für den Buchhandel und damit für den Verkauf in den letzten Jahren eine enorme Bedeutung gewonnen hat. Erstaunlicher noch, dass das Buch nicht bei einem großen deutschen Ve

Artikel 2 von 7
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.