Frankfurter Buchmesse. Neuseeland ist Gastland auf der weltgrößten Bücherschau

Optimismus und Neugier als Erfolgsstrategie

Der Gast Neuseeland hat sich gestern mit einer Multimedia-Show präsentiert. Foto: Dpad
Der Gast Neuseeland hat sich gestern mit einer Multimedia-Show präsentiert. Foto: Dpad

Die Buchbranche fordert ein Bekenntnis zum traditionellen Handel.

Frankfurt/Main. „Eine Bildungsnation braucht den stationären Buchhandel“, verlangte der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Gottfried Honnefelder, gestern Abend bei der Eröffnung der Frankfurter Buchmesse. Er verwies auf das Beispiel Frankreichs. Die Regierung in Paris habe offen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.