Auszeichnung für politisches Buch

Neue Buchpreisträgerin Ursula Krechel. Foto: DPAd
Neue Buchpreisträgerin Ursula Krechel. Foto: DPAd

Der Deutsche Buchpreis geht heuer an Ursula Krechel für den Roman „Landgericht“.

Frankfurt/Main. Die Entscheidung der Jury, die gestern Abend bekanntgegeben wurde, ist nicht überraschend. Im Buch der 64-jährigen Autorin Ursula Krechel, die nun mit dem achten Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde, geht es um die Gründungsjahre der Bundesrepublik Deutschland. Die VN haben in der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.