Bühnen für die Zukunft bauen

von Christa Dietrich
Mit dem Projekt „Suchgraben“ als Bühne für zeitgenössische Kunst und Auseinandersetzung mit Architektur hat sich Giselbrecht in die Diskussion um die Verwendung der riesigen Reininghaus-Gründe eingebracht, die einen noch brachliegenden Stadtteil von Graz ausmachen.
Mit dem Projekt „Suchgraben“ als Bühne für zeitgenössische Kunst und Auseinandersetzung mit Architektur hat sich Giselbrecht in die Diskussion um die Verwendung der riesigen Reininghaus-Gründe eingebracht, die einen noch brachliegenden Stadtteil von Graz ausmachen.

Medienhaus-Architekt Ernst Giselbrecht ist bei der Biennale in Venedig vertreten.

Venedig. (VN-cd) Im vergangenen Jahr lockte Venedig mit der großen Kunst-Biennale, die immer noch zu den bedeutendsten Präsentationsorten zeitgenössischer Kunst zählt, heuer wird es die Architekten und Architektur-interessierten in die Lagunenstadt ziehen. „Traces of Centuries & Future Steps“ lautet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.