Hier gibt man es eine Nummer kleiner

von Christa Dietrich
„Zauberflöten“-Finale in Salzburg: Mit Kindersegen machen sich Tamino, Pamina, Papagena und Papageno auf den Weg in die (biedere) Zukunft, während Sarastro und die Königin ausgedient haben. Foto: APA
„Zauberflöten“-Finale in Salzburg: Mit Kindersegen machen sich Tamino, Pamina, Papagena und Papageno auf den Weg in die (biedere) Zukunft, während Sarastro und die Königin ausgedient haben. Foto: APA

Die außergewöhnlich langen Salzburger Festspiele begannen mit kurzem Applaus.

Salzburg. Zwei Stunden nachdem man am Freitagabend in Bregenz aufgrund der zweiten Regenabsage von „André Chénier“ ins Haus strömte, drängten in Salzburg alle nach draußen. In der Mozartstadt hatte man einerseits eine der heißesten Nächte zu verzeichnen und andererseits den wohl kürzesten Applaus be

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.