Einfach Geniessen. Michael Schwarzenbacher, Restaurant Mangold, Lochau

Gegarte Marillen mit Thymian-Eis

Warme Marillen vom Grill mit köstlichem Zitronenthymian-Eis. Philipp Steurer

Warme Marillen vom Grill mit köstlichem Zitronenthymian-Eis. Philipp Steurer

Zutaten für 4 Personen

4 reife Marillen

4 mit Butter bestrichene

Quadrate Pergamentpapier

(25 x 25 cm)

30 g brauner Zucker

Mark von einer Vanilleschote

8 Zweige Zitronenthymian

40 g Mandelstifte

4 TL Honig

8 TL Marillenlikör

etwas Marillenmark

Zitronenthymian-Eis:

85 g Zucker

3 – 4 EL Wasser

½ EL Honig

halbe Vanilleschote

1 TL Zitronenthymianblätter

250 g Milch

250 g Rahm

6 Eigelb

Zubereitung

Für das Eis 50 g Zucker in drei bis vier Esslöffel Wasser mit Honig und Vanilleschote aufkochen, den Zitronenthymian dazugeben und auskühlen lassen. Durch ein Sieb gießen. Milch und Rahm aufkochen und den Zitronenthymiansirup beigeben. Eigelb und den restlichen Zucker schaumig rühren und unter ständigem Rühren in die heiße Milchmischung geben. Weiterrühren, bis die Masse dicklich wird, vom Herd nehmen und unter weiterem Rühren auskühlen lassen. In einer Eismaschine oder einem Tiefkühlfach gefrieren. Für die Marillen den Grill auf 200° C vorheizen. Dann die Marillensteine mit einer spitzen Zange vom Stielansatz her herauslösen. Je eine Marille mit der Öffnung nach oben in die Mitte eines Papierquadrates stellen und mit braunem Zucker bestreuen. In die Öffnung etwas Vanilleschotenmark, Zitronenthymianzweig, Mandelstifte, Honig und Marillenlikör geben.

Gut verschließen und garen

Nun die Papierränder nach oben ziehen und mit Spagat zusammenbinden, sodass kein Dampf entweichen kann. Die Marillen in eine Pfanne setzen und 15 – 20 Minunten am Grill garen. Abschließend mit dem frisch gerührtem Eis anrichten und mit Zitronenthymian und Marillenmark garnieren.

<p class="caption">Warme Marillen vom Grill mit köstlichem Zitronenthymian-Eis. Philipp Steurer</p>

Warme Marillen vom Grill mit köstlichem Zitronenthymian-Eis. Philipp Steurer

Frisch gekocht

Michael Schwarzenbacher Das heutige Rezept präsentiert Ihnen Michael Schwarzenbacher vom Restaurant Mangold in Lochau. Im Restaurant bietet er seinen Gästen eine herzhafte österreichische Küche in moderner, leichter Form, kombiniert mit mediterranen Elementen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.