Berufsleben und Familie

Vereinbarkeit. (cro) In Vorarlberg sind weniger als 60 Prozent der Kindergärten nicht einmal acht Stunden am Tag geöffnet. Viele schließen über Mittag. „Für vollzeiterwerbstätige Mütter ist das ein Problem“, weiß Markus Kaindl vom Österreichischen Institut für Familienforschung. Die Landesregierung will das nun verbessern: Neue Betreuungsplätze sollen geschaffen und die Qualität der bestehenden verbessert werden, so das Ziel der Landesregierung.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.