Regeln für das Miteinander

Die Gemeinschaftsordnung ist ein Vertrag, der für die Wohnung gilt, auch wenn ein Eigentümer diese verkauft und ein neuer Eigentümer das Objekt ersteht.Foto: shutterstock

Die Gemeinschaftsordnung ist ein Vertrag, der für die Wohnung gilt, auch wenn ein Eigentümer diese verkauft und ein neuer Eigentümer das Objekt ersteht.

Foto: shutterstock

Während Hausordnungen Regeln des Zusammenlebens in Hausgemeinschaften
festschreiben, sind Gemeinschaftsordnungen weitaus verbindlicher.

Wohnen. Mit einer Hausordnung können Eigentümer das Zusammenleben einer Hausgemeinschaft regeln und Mitbewohnern bestimmte Pflichten auferlegen – z. B. die Reinigung des Treppenhauses, die Einhaltung von Mittags- und Nachtruhezeiten, die Schließzeit der Hauseingangstüren etc.) Die Hausordnung gilt m

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.