Ein durchsichtiges Haus

Die Zeit war für MIA Systems reif für ein Firmengebäude, das schon
nach außen signalisieren sollte, wofür die jungen Softwareentwickler stehen.
Mit dem architektur.terminal Hackl und Klammer fanden Alexander
und Ulrike Fehr die für sie idealen Baukünstler.

Das junge, auf die Entwicklung von Intra-
logistiklösungen spezialisierte Softwareunternehmen ist erwachsen geworden. Nach zehn Jahren des Sich-Entwickelns sei die Zeit für den Bau eines Firmengebäudes mit repräsentativer Optik reif gewesen, sagt Alexander Fehr, Geschäftsführer von MIA Systems. Noch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.