Starkes Doppel

Mit größter Sorgfalt baute das Büro Wimmer-Armellini das desolate Doppelhaus am Kolpingplatz zum betreuten Wohnprojekt um und aus. Sie ergänzten es um ein gläsernes Foyer und einen Neubau aus Sichtbeton. Sein steiles Satteldach harmoniert mit der Altstadt, auch der Vorplatz wurde mit Brunnen und Bank neu gestaltet. Nun warten hier elf höchst individuelle Kleinwohnungen, ein Gästezimmer und ein Mehrzweckraum auf Bezug. Autorin: Isabella Marboe | Fotos: Marcel Hagen

as Doppelhaus am Kolpingplatz drei und fünf in der Bregenzer Altstadt hat eine lange Geschichte: Als „Gugger von Staudach’scher Edelsitz“ oder „Mesnerhaus“ ging es in die Annalen ein, seine Grundfesten reichen bis in die Spätgotik. Das fast quadratische Kellerfundament mit dem Pfeiler in der Mitte k

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.