Das „Mutter sein“ im Wandel der Gesellschaft

Heute werden Mütter oft als „Working Mum“ bezeichnet, die allen Ansprüchen gerecht werden müssen. shutterstock

Heute werden Mütter oft als „Working Mum“ bezeichnet, die allen Ansprüchen gerecht werden müssen. shutterstock

Über die Jahrhunderte änderte sich die Rolle der Mutter immer wieder. Lange Zeit bestand sie darin, Nachwuchs zu zeugen.

historie Im alten Griechenland, aber auch bei den alten Römern und im Mittelalter hielt man von mütterlichen Gefühlen nicht viel. So mussten in der Antike Neugeborene kurz nach der Geburt dem Patriarchen, also dem Vater, zur Begutachtung präsentiert werden, der dann nach Augenmaß über Leben oder Tod

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.