Weihnachtswichtel erfüllen Wünsche

Wer bei den Weihnachtswichteln mitmacht, tut Gutes für Menschen, die sich keine Geschenke leisten können. Shutterstock

Wer bei den Weihnachtswichteln mitmacht, tut Gutes für Menschen, die sich keine Geschenke leisten können. Shutterstock

Wichtel-Challenge hilft, dass auch Menschen in schwierigen Situationen Geschenke bekommen.

WÜNSCHE Krisen treffen die Ärmsten am härtesten. Das hat sich vor allem während der Corona-Pandemie gezeigt. Viele Menschen sind nach wie vor in Kurzarbeit oder gar arbeitslos geworden, für andere ist Armut bereits zum Dauerzustand geworden. Geschenke zu Weihnachten sind da oft nicht möglich oder nur schwer zu finanzieren. Seit einigen Jahren werden durch die Wichtel-Challenge österreichweit Weihnachtswünsche von sozial bedürftigen Menschen erfüllt. Auch in Vorarlberg wird fleißig gewichtelt, um Menschen zu beglücken, die nicht auf die Sonnenseite des Lebens gefallen sind.

Wünsche preisgeben

Bei der Wichtel-Challenge geht es darum, dass Bedürftige (über soziale Einrichtung) ihre Wünsche preisgeben können, die ihnen andere Menschen erfüllen. Manchmal sind es auch Weihnachtswünsche von Kindern. Alle Wünsche werden auf der Homepage der Wichtel-Challenge – www.wichtelchallenge.at – anonym veröffentlicht. Jeder Wunsch, egal ob es sich dabei um ein neues Paar Winterschuhe, ein Spielzeug fürs Kind oder eine neue Waschmaschine handelt, wird gleich behandelt: Ist das Geld zusammen wird der Wunsch erfüllt. Auf diese Art sollen bis Weihnachten alle Wünsche erfüllt werden.

Jeder kann mithelfen

Barbara Sönser-Gantner aus Thüringerberg und Katharina Bertschler aus Feldkirch-Nofels sind Teil des Ländle-Wichtel-Organisations­teams. „Da ich selber schon in so einer Situation war und nicht wusste, wie ich meinen Kindern etwas zu Weihnachten schenken kann, ist diese Challenge für mich ein ganz besonderes Anliegen“, so die ­dreifache Mutter Sönser-Gantner. Egal, ob Privatperson oder Unternehmen, wer mithelfen will, kann sich auf der Homepage einen Wunsch aussuchen und diesen erfüllen.

<p class="caption">Wer bei den Weihnachtswichteln mitmacht, tut Gutes für Menschen, die sich keine Geschenke leisten können. Shutterstock</p>

Wer bei den Weihnachtswichteln mitmacht, tut Gutes für Menschen, die sich keine Geschenke leisten können. Shutterstock

„Ich war selbst schon in einer solchen Situation, deshalb ist die Challenge für mich ein ganz besonderes Anliegen.“

So funktioniert‘s für Einrichtungen

1. Das Anmeldeformular ausfüllen.

2. Die Wünsche der Klienten auf der Plattform eintragen.

3. Geschenke annehmen, die Übernahme bestätigen und an die Klienten bei nächster Gelegenheit übergeben.

4. Gelegentlich kann es vorkommen, dass es Rückfragen von Wichteln hinsichtlich spezifischer Wünsche gibt. Diese Anfragen werden mit der Bitte um Beantwortung weitergeleitet.

5. Eine Woche nach der Übergabe meldet sich das Organisationsteam, um nachzufragen, ob alle Geschenke angekommen sind.

So funktioniert‘s für Wichtel

1. Auf www.wichtelchallenge.at die Wunschliste aufrufen.

2. Anmelden und Wunsch aussuchen.

3. Das Geschenk besorgen (wenn man das gewünschte Geschenk in gut erhaltenem Zustand zu Hause hat, sind auch gebrauchte Geschenke möglich).

4. Das Geschenk verpacken und an die zuständige Einrichtung schicken oder persönlich vorbeibringen.

5. Die Übergabe online bestätigen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.