Krippenweg in Hard und „Hohenemser Kultürchen“

Hinter dem „Hohenemser Kultürchen“ steckt ein ganz besonderer Adventkalender. Stadt Hohenems

Hinter dem „Hohenemser Kultürchen“ steckt ein ganz besonderer Adventkalender. Stadt Hohenems

krippenweg Statt einer Krippenausstellung gibt es heuer in Hard einen Krippenweg, der bis 6. Jänner zu bewundern ist. Beleuchtete Schaufenster und Vitrinen der Harder Geschäfte sowie das Rathaus dienen als Präsentationsfläche für die Krippen mit der traditionellen Darstellung der Geburt Christi. Diese Adventausstellung, die vom Krippenbau Verein und der WIGE Hard ins Leben gerufen wurde, lädt zu einem ganz besonderen Schaufensterbummel ein.

Die Stadt Hohenems hat sich mit dem „Hohenemser Kultürchen“ für dieses Jahr einen besonderen Adventkalender einfallen lassen. „Advent bi üs dahoam“ soll vermitteln, was viele sich auf den Adventmärkten holen, nämlich die Freude auf Weihnachten und vorweihnachtliche Stimmung. Weihnachtsgeschichten, Anleitungen für Adventkranz und -kalender, eine Lebkuchen-Challenge, musikalische Eindrücke und vieles mehr. „Diese Vielfalt der ‚Hohenemser Kultürchen‘ wurde auch deshalb ermöglicht, da Kulturvereine, Künstler sowie Gewerbetreibende und Privatpersonen in der Programm­entwicklung miteingebunden waren. Damit bringen wir auch in diesen Zeiten ein Stück ‚Kultur‘ zum Vorschein“, so Kulturstadträtin Erika Kawasser.

Advent in Frastanz im TV

Das Programm von „Advent in Frastanz“ kann aufgrund der Coronavirus-Situation nicht vor Ort mit Gästen stattfinden. Daher werden die einzelnen Programmpunkte erstmals am jeweiligen Adventsonntag um 17 Uhr im 3-Schwestern-TV ausgestrahlt. Im Laufe der darauffolgenden Woche wird das Programm wiederholt. Im Internet können die Videos unter www.frastanz.at abgerufen werden. Am 2. Adventsonntag kommt der Nikolaus via TV und Internet in die Frastanzer Haushalte. Der 3 STV stattet dem Nikolaus einen Besuch im Wald ab. Von dort aus wird er Grußworte speziell an die Kinder richten. Eine Woche später geht es in die Backstube. Antonia Bertsch und Renate Bischof aus Fellengatter zeigen am 13. Dezember, wie man das fruchtige „Birabrot“ backen kann. Am letzten Adventsonntag, dem 20. Dezember, steht der Familienadvent auf dem Programm. Dabei stehen Musik, Geschichten und Krippen im Fokus.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.