Im Schlaf zeigt sich die Risikofreude

Schon erstaunlich, was die Wissenschaft aus dem Schlaf ableiten kann. Für viele zählt wohl nur, dass sie gut schlafen.  adobestock

Schon erstaunlich, was die Wissenschaft aus dem Schlaf ableiten kann. Für viele zählt wohl nur, dass sie gut schlafen.  adobestock

Universität Bern hat dazu eine interessante Studie lanciert.

bern Forschende der Universität Bern haben ein im Schlaf auftretendes Muster im Gehirn entdeckt, das mit der Neigung zu mehr Risiko verbunden ist. Tiefschlaf in der „richtigen“ Hirnregion spielt demnach eine wichtige Rolle. Das berichtet das Team um Daria Knoch, Professorin für soziale Neurowissensc

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.