Wiener Forscher lassen menschliche ­Miniherzen im Labor wachsen

Sasha Mendjan forscht am Institut für Molekulare Biotechnologie.  ÖAW

Sasha Mendjan forscht am Institut für Molekulare Biotechnologie.  ÖAW

Damit sollen unter anderem Medikamente gegen Herzkrankheiten gefunden werden.

Wien Pulsierende, kleine Menschenherzen wachsen im Labor des Wiener Biologen Sasha Mendjan heran. Er brachte mit Kollegen Stammzellen aus Blut und der Haut dazu, verschiedenste Herzzellen zu bilden, die sich zu einem realistischen „Organoid“ mit Herzwand und -kammern entwickeln. Damit haben die Fors

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.