Künstliches Licht produziert Jetlag

Morgenmenschen mit Nachtarbeit kann unter Umständen neben Müdigkeit noch weiteres gesundheitliches Ungemach blühen.  fotolia

Morgenmenschen mit Nachtarbeit kann unter Umständen neben Müdigkeit noch weiteres gesundheitliches Ungemach blühen.  fotolia

Biorhythmus von Morgenmenschen leidet bei Nachtarbeit stärker.

Wien Künstliches Licht stört den biologischen Rhythmus von in der Nacht arbeitenden Menschen und beeinflusst den Melatoninspiegel. Damit steigt die Gefahr chronischer Erkrankungen. Eine Forschergruppe an der Medizinischen Universität Wien hat nun herausgefunden, dass das Risiko vom individuellen Chr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.