Neue OP-Methode fürs Herz

Am LKH Feldkirch kann Loch in Herzscheidewand künstlich verschlossen werden.

Feldkirch „PFO“ steht für „Persistierendes Foramen ovale“. Dabei handelt es sich um ein Loch in der Herzscheidewand zwischen rechtem und linkem Vorhof. Ist dieses PFO beim Patienten alleinverantwortlich etwa für einen abgelaufenen Schlaganfall oder besteht deshalb ein relevant erhöhtes Schlaganfallr

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.