Geburtshilfe

Wie funktioniert Geburtshilfe in Krisen- und Kriegsgebieten, in denen „Ärzte ohne Grenzen“ tätig ist? Wie wirken sich Krieg und Vertreibung auf die Gesundheit von Frauen insgesamt aus? Wie arbeiten Hebammen mit „Ärzte ohne Grenzen“? Davon berichtet die Vorarlberger Hebamme Andrea Schwarz (M.) am 20. Feburar 2019 ab 19.30 Uhr im Kulturhaus Dornbirn. Sie gibt Einblick in ihre Arbeit in vergessenen Krisenregionen und beantwortet anschließend Fragen aus dem Publikum.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.