Ärztekammer winkt bei Impfberechtigung ab

Wien. Eine kürzlich von der Apothekenkammer geforderte Impfberechtigung für Apotheker stößt bei der Österreichischen Ärztekammer (ÖÄK) auf Ablehnung. ÖAK-Präsident Artur Wechselberger hält den Vorstoß für nicht sinnvoll, wie er in einer Aussendung betonte.

Als Begründung nennt er von Ärzten bereitges

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.