„Net lugg lo!“ für Bewusstseinsbildung

Der „Net lugg lo!“-Selbsthilfeverein visiert die Teilnahme bei der Alpinale 2018 an. Geplant ist eine Dokumentation über den Schlaganfall in Form eines Kurzfilms. Das Projekt, das rund 9600 Euro kostet, soll mittels Crowdfunding finanziert werden. Der Film selbst wird im Herbst in Vorarlberg gedreht

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.