Hotline für Sexualmedizin

Sexualmedizinisch ausgebildete Ärzte beraten Patienten mit sexuellen Problemen.

Wien. Graz. In Österreich haben 46 Prozent der Männer und 36 Prozent der Frauen sexuelle Probleme, doch nur wenige davon werden richtig beziehungsweise überhaupt behandelt. Um dieses Informationsdefizit beim Tabuthema sexuelle Gesundheit zu beheben, haben Sexualmedizinerin Dr. Elia Bragagna und Physiotherapeut Martin Göttl Österreichs erste sexualmedizinische Hotline ins Leben gerufen:

Unter der Rufnummer 0900 88 80 80 werden Patienten mit Sexualstörungen kompetent und ausführlich beraten – von sieben sexualmedizinisch geschulten Ärztinnen und Ärzten (Kosten: 1,80 Euro pro Minute). Genaue Informationen über jene Zeiten, zu denen die Hotline besetzt ist, gibt es unter www.sexmed.at. „Es ist ein Novum in Österreich, dass Ärzte auf diese Weise Patienten mit sexuellen Problemen beraten“, so Dr. Elia Bragagna.

Öffentliches Signal

Die Hotline ist das erste öffentliche Signal jener sexualmedizinischen Praxis, die am 2. Februar 2015 in Graz ihre Pforten öffnen wird: der allerersten privaten, interdisziplinären sexualmedizinischen Praxis Österreichs. Um Patienten optimal behandeln zu können, ordinieren dort eine Sexualmedizinerin, eine Allgemeinmedizinerin, ein Gynäkologe, ein Urologe, ein Anästhesist sowie ein Schmerzspezialist unter einem Dach.

Alle Ärzte der sexualmedizinischen Praxis sind mit einem Zertifikat oder Diplom der Österreichischen Ärztekammer ausgestattet. „Die interdisziplinäre, sexualmedizinische Praxis ist in dieser Form einzigartig in Österreich“, erklärt Martin Göttl. „Hier können wir Patienten endlich komplex aufklären und kompetent behandeln.“

Weitere Informationen unter www.sexmed.at

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.