Eine weniger unangenehme Wirksubstanz

Wien. Wiener Forscher haben eine mögliche Strategie zur Entwicklung moderner Krebstherapeutika mit weniger Nebenwirkungen geschaffen. Ziel war die Entwicklung eines verbesserten Tyrosinkinase-Inhibitors, der inaktiv ist und nur selektiv im kranken Gewebe aktiviert wird. Dadurch soll die Schädigung v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.